swissethics und SwissPedNet veröffentlichen ein Positionspapier zum Thema: Einschluss von Jugendlichen im gebärfähigen Alter in klinische Studien mit möglicher Exposition gegenüber teratogenen Medikamenten

30.09.2020

Beim Einschluss von Jugendlichen/Adoleszenten in eine klinische Studie gibt es viele ethische Fragen und komplexe Zusammenhänge wie z.B. die Möglichkeit des Eintretens einer Schwangerschaft bei Minderjährigen sowie die anzuwendenden Verhütungsmassnahmen in Abhängigkeit von der körperlichen und psychologischen Entwicklung. Psychologische und ethische Herausforderungen in diesen Situationen werden in dem von swissethics und SwissPedNet veröffentlichten Positionspapier thematisiert. Das Dokument wurde von einer gemeinsamen Arbeitsgruppe dieser Institutionen verfasst und richtet sich an Forschende, Sponsoren und andere Akteure im Umfeld klinischer Forschung mit Jugendlichen. Es soll Hilfe und Unterstützung für die praktische Umsetzung bieten, d.h. für die Beratung der Jugendlichen und ihren Eltern in dieser besonderen Situation. Neben zahlreichen Referenzen bietet das Positionspapier einen praktischen Ansatz, wie mit diesen Situationen umgegangen werden kann.

Das Positionspapier wird auf Englisch veröffentlicht.